Rehkitzrettung mit der Drohne


Mit Drohnen können Sie vielen Rehkitzen das Leben retten. Das spart Kosten, Zeit und vermeidet unnötigen Ernteausschuss. Daher fördert der Staat die Anschaffung von Hilfsmitteln zur Rettung der Rehkitze.

Ein kleiner Lebensretter für die Natur


Der Einsatz von Drohnen in der Land- und Forstwirtschaft bietet nicht nur die Möglichkeit den Pflanzenstatus zu ermitteln oder die Ausbringung von Pestiziden und Düngemittel, sondern kann auch Tiere vor Verstümmelung oder gar dem Tod bewahren. 
Insbesondere rücken hier die Rehkitze in den Vordergrund, da sich diese in den ersten Lebenswochen in den dichten Wiesen auf landwirtschaftlichen Flächen aufhalten und verstecken. Das bedeutet meist eine zeitaufwendige und oft kostenintensive Suche, bevor der Bauer mit dem Mähen beginnen kann. 

Schätzungen zufolge werden jedes Jahr tausende Rehkitze in der Mähzeit verletzt oder gar getötet. Nicht nur die betroffenen Wildtiere sind dadurch gefährdet, sondern auch die Nutztiere im Stall, welche später durch den Kadaver mit Giftstoffen kontaminierte Futter aufnehmen. Diese Giftstoffe können z. B. bei Rindern bis zum Tode führen.

In den vergangenen Jahren hat sich in der Rehkitzrettung der Einsatz von Drohnen in Kombination mit Wärmebildkameras etabliert. Da diese aber in der Anschaffung relativ teuer sind, werden diese nun gezielt vom Staat gefördert.


Jetzt Förderung zur Rehkitzrettung sichern!


Die Anschaffung von Drohnen wird auch im Jahr 2023 vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft gefördert. Der Förderantrag kann ab dem 1. März bis zum 30. Juni bei der BLE gestellt werden.  Die Rettung von Rehkitzen und anderen Wildtieren ist ein Anteil zur Rettung der Natur und sie bringt verschiedene Bevölkerungsgruppen zusammen. In erster Linie werden sind eingetragene Kreisjagdvereine und entsprechende Jägerverinigungen anstragsberechtigt. 
Je Antragsteller werden im Jahr 2023 i. d. R. maximal zwei Drohnensysteme gefördert. Die Förderquote ist auf 60 % der Investitionskosten und die maximale Förderhöhe auf 4000 Euro pro Drohne festgelegt worden.


Oder kontaktieren Sie uns direkt:


Förderbedingungen 


Nachdem im Jahr 2021 und 2022 die Fördermaßnahme zur Anschaffung von Drohnen mit entsprechender Wärmebildtechnik sehr erfolgreich verlief, kann auch dieses Jahr eine Zuwendung zur Rehkitzrettung beantragt werden. Um die Rehkitzrettung voranzutreiben, bringt das BMEL erneut eine Förderung in Höhe von insgesamt zwei Millionen Euro für das Jahr 2023 auf den Weg. Jedoch werden nur Drohnen gefördert, die bestimmte Voraussetzungen erfüllen.

Es werden nur Drohnen gefördert, die Aktiv zur Rehkitzrettung beitragen können. Darunter fallen alle drohnen, die neben einer Echtbildkamera, eine integrierte Wärmebildkamera (mind. kompatibel) besitzen. 
Unter anderem ist eine Mindestflugzeit von 20 Minuten vorausgesetzt.
Außerdem muss die Drohne mit einer Return-to-Home-Funktion ausgestattet sein.
Zusatzkosten im Sinne von zusätzlichem Equipment wie weitere Akkus, Propeller, Kable, Ladegeräte, etc. sind ebenfalls förderfähig.

Der Einsatz der Drohnen dient damit vorrangig der Kitzrettung. Sie können neben der vorrangigen Nutzung zur Kitzrettung auch für andere jagdliche, nicht kommerzielle Aktivitäten wie Wildtierzählung, Nachsuche oder Wildschadenschätzung subsidiär eingesetzt werden.


Rehkitzrettung mit der DJI Mavic 3 Thermal
Rehkitzrettung mit der DJI Mavic 3 Thermal
Rehkitzrettung mit der DJI Mavic 3 Thermal
Rehkitzrettung mit der DJI Mavic 3 Thermal
Die beste Lösung für die Rehkitzrettung
Rehkitzrettung mit der DJI Mavic 3 Thermal
Mavic 3 Enterprise Thermal: Dreifach Kamerasystem! Speziell für Feuerwehren, Rettungsteams sowie Inspektionen und Einsätzen in der Nacht ist die DJI Mavic 3T bestens geeignet.


Unsere Drohnenempfehlungen

Klein handlich oder extrem ausdauernd und mit extrem empfindlichem Thermalsensor und super Zoom.

DJI Mavic 3T Thermal Worry-Free Plus Combo
E944207P
DJI Mavic 3T Thermal Worry-Free Plus Combo     DJI Mavic 3 Thermal: Unglaublich effizient. Ultrakompakt.   Die DJI Mavic 3 Thermal definiert Industriestandards für kleine kommerzielle Drohnen neu. Mit einer Zoomkamera und einem RTK-Modul für zentimetergenaue Präzision hebt die DJI Mavic 3 Thermal die Effizienz von Einsätzen auf ein neues Niveau. Sie verfügt über eine Wärmebildkamera, die sich ideal für Feuerwehr, Rettungsteams, Inspektionen und Nachteinsätze eignet.   Highlights: Kompakt und handlich DJI Mavic 3T: 4/3″ CMOS, effektive Pixel: 48 MP 56× Hybridzoom-Telekamera 640×512 px Wärmebildkamera 45 min max. Flugzeit DJI O3 Enterprise Übertragung Zentimetergenaue Positionierung mit RTK Leistungsstarker Lautsprecher   Kompakt und handlich Die optimierte und kompakte Mavic 3 Enterprise Serie kann in einer Hand getragen und im Handumdrehen eingesetzt werden. Sie ist sowohl für Anfänger als auch für erfahrene Pilotinnen und Piloten perfekt und für lange Einsätze ausgelegt.   DJI Mavic 3T: Weitwinkel: Äquivalente Brennweite 24 mm, 48 MP Tele: Äquivalente Brennweite 162 mm, 12 MP, 56× Hybridzoom Wärmebild [2]: Diagonales Sichtfeld: 61°, äquivalente Brennweite 40 mm, Auflösung 640×512   Fokussieren und Finden Sowohl die Mavic 3E als auch die Mavic 3T sind mit einer 12 MP Zoomkamera ausgestattet, die einen bis zu 56-fachen Hybridzoom unterstützt, um wichtige Details aus der Ferne zu sehen.   Unsichtbares sichtbar machen Die Wärmebildkamera der Mavic 3T hat eine Auflösung von 640×512 und unterstützt Punkt- und Flächentemperaturmessungen, Temperaturwarnungen, Farbpaletten und Isothermen, damit Sie schneller Entscheidungen treffen können. [2]   Synchronisierter Split-Screen-Zoom Die Wärmebild- und Zoomkameras der Mavic 3T unterstützen einen 14-fachen kontinuierlichen und gleichzeitigen Zoom für einfache Vergleiche.   Außergewöhnliche Betriebseffizienz Akkus mit Ausdauer Mit einer Flugzeit von 45 Minuten können Sie bei jedem Einsatz größere Flächen abdecken und bis zu 2 Quadratkilometer in einem einzigen Flug vermessen. Max. Flugzeit: 45 min Vermessungsfläche pro Flug: 2km²   Bildübertragung der nächsten Generation Die vier Antennen der O3 Enterprise Übertragung ermöglichen stabilere Verbindungen in zahlreichen komplexen Umgebungen.   Omnidirektionale Erkennung für sicheres Fliegen Ausgestattet mit Weitwinkelobjektiven auf allen Seiten für omnidirektionale Hindernisvermeidung ohne tote Winkel. Kollisionswarnungen und Bremsweg lassen sich je nach Einsatzanforderungen anpassen. [6]   Die verbesserte Rückkehr plant automatisch die optimale Route zurück zum Startpunkt und spart so Strom und Zeit und vermeidet böse Überraschungen.   APAS 5.0 ermöglicht eine automatische Umleitung um Hindernisse herum, sodass Sie unbesorgt fliegen können.   DJI RC Pro Enterprise Die Fernsteuerung hat einen leuchtstarken Bildschirm mit 1.000 Nit für klare Sicht auch bei direkter Sonneneinstrahlung, ein integriertes Mikrofon für klare Kommunikation und kann in nur 1,5 Stunden mit 65 W Schnellladung aufgeladen werden.   Vollständiges Softwarepaket DJI Pilot 2: Die neue App für Unternehmenskunden wurde von Grund auf überarbeitete, um Ihnen noch mehr Effizienz und Flugsicherheit zu bieten. Drohnen- und Nutzlaststeuerung können einfach mit einem Klick aufgerufen werden. Die übersichtliche Darstellung von Flug- und Navigationsdetails, zusammen mit der Unterstützung verschiedener Flugrouten, erleichtert die Bedienung deutlich. DJI Flighthub 2: Die Drohnenverwaltung in der Cloud mit Unterstützung für Live-Anmerkungen und Cloud-Kartierung für nahtlose Boden-zu-Cloud-Synergien. Verwalten Sie Inspektionsvorgänge effizient mit Routenplanung und Einsatzmanagement. DJI Terra: Kartierungssoftware mit vollem Funktionsumfang für alle Arbeitsphasen, von der Einsatzplanung bis zur Verarbeitung von 2D- und 3D-Modellen. DJI Wärmebild-Analysetool 3.0: Analysieren, kommentieren und verarbeiten Sie Bilder, die von der M3T erfasst wurden, mit DTAT 3.0, um Temperaturanomalien bei Ihren Inspektionen schnell zu erkennen.   Datensicherheit: Lokaler Datenmodus Alle Gerätedateien mit nur einem Klick löschen AES-256-Verschlüsselung für Videoübertragung Cloud-API   Offenes Entwickler-Ökosystem PSDK: PSDK ist eine einheitliche Schnittstelle, welche die Funktionserweiterung der Mavic 3 Enterprise Serie durch Hardware von Drittanbietern ermöglicht. MSDK: Mobile SDK 5 vereinfacht die Entwicklung von Apps für die Mavic 3 Enterprise Serie. Mobile SDK 5 ist vollständig Open Source und wird mit Programmierbeispielen, welche die Kernmodule von DJI Pilot 2 abdecken, geliefert. Cloud-API: Mit den integrierten MQTT-basierten Protokollen von DJI Pilot 2 in der DJI Cloud-API können Sie die Mavic 3 Enterprise Serie direkt mit Cloud-Plattformen von Drittanbietern verbinden, ohne eine App entwickeln zu müssen. Greifen Sie auf die Hardware der Drohne, den Video-Livestream und die Fotodaten zu.
7.149,00 €*
DJI Matrice 30T
929488
DJI Matrice 30: Kompaktes und professionelles Kraftpaket   Highlights: IP55 Leicht und kompakt Leistungsstarke Hybridsensor-Nutzlast DJI RC Plus DJI Flighthub 2 DJI Dock   Einzigartige Luftbildintelligenz, um alles zu erfassen Zuverlässig auch in den rauesten Umgebungen Tragbar, damit Sie sie überall mitnehmen können Bereit, das Unbekannte zu entdecken   Starke Flugleistung Ein ausgewogenes Verhältnis von Leistung und Tragbarkeit sorgt für eine höhere Betriebseffizienz: 41 min. maximale Flugzeit[1] 15 m/s Windwiderstand[2] 7000 m Dienstgipfelhöhe[3] 23 m/s max. Geschwindigkeit   Passt sich der Umgebung an Durch die IP55-Schutzklasse kommt M30 problemlos mit widrigen Wetterbedingungen und Temperaturen von -20° C~?50° C klar.   Sicher und zuverlässig Dual-Vision- und ToF-Sensoren sind an allen sechs Seiten des Fluggeräts angebracht und gewährleisten höhste Sicherheit für Ihr Fluggerät und Ihre Mission. Der integrierte ADS-B-Empfänger warnt Sie rechtzeitig vor herannahenden Fluggeräten.   Redundanzen und Sicherungssysteme Eingebaute fortschrittliche Redundanzsysteme helfen Ihnen in selbst kritischen Missionen.   Verbesserte Übertragung Vier eingebaute Antennen unterstützen OcuSync 3 Enterprise, das eine Dreikanal-Videoübertragung mit 1080p und einen nahtlosen Wechsel zwischen den Eingangssignalen ermöglicht, selbst in komplexen Umgebungen. Erweitern Sie Ihre Verbindung mit dem DJI Cellular Module, einem optionalen 4G-Dongle[4], der eine stabile Videoübertragung in komplexen oder abgelegenen Arbeitsumgebungen unterstützt.   Leicht und tragbar Die M30-Serie ist kompakt und faltbar und lässt sich leicht einpacken, transportieren und einsetzen.   Erfassen Sie alles Die M30-Serie umfasst Weitwinkel-, Zoom- und Wärmebildkameras (nur M30T) sowie einen Laserentfernungsmesser, die zusammen die Luftbilddaten erfassen können, die Sie benötigen, wenn Sie sie brauchen.   Weitwinkelkamera: Äquivalente Brennweite: 24 mm, DFOV: 84°, 12 MP 1/2'' CMOS-Sensor, Video-Auflösung: 4K/30fps Zoom Kamera: 48 MP 1/2'' CMOS-Sensor, 5x-16x optischer Zoom, 200x Max. Hybrid-Zoom, Fotoauflösung: 8K, Video-Auflösung: 4K/30fps Wärmebildkamera: Äquivalente Brennweite: 40 mm, Auflösung: 640×512, Bildrate: 30fps Messgenauigkeit: ±2°C oder ±2%5 Laser-Entfernungsmesser: Bereich: 3 m - 1200 m, Genauigkeit: ±(0,2m+D×0,15%)6   Hervorragende Bildqualität Nachtflug: Mit der FPV-Kamera, die für schwache Lichtverhältnisse optimiert ist, sind Boden und Silhouette auch bei Nacht deutlich zu erkennen Intelligente Low-Light-Fotos: Nehmen Sie mit Smart Low-Light Photo auch bei schlechten Lichtverhältnissen helle und klare Bilder auf RGB: Sehen Sie alles von oben Infrarot: Finden Sie Hotspots und Wärmesignaturen dank der hochauflösenden Wärmebildfunktion Laser-Entfernungsmesser: Lokalisieren Sie ein Objekt, und fortschrittliche Algorithmen zur Sensorfusion liefern sofort seine Koordinaten   Ein revolutionäres Flugsteuerungserlebnis Der 7-Zoll-Breitbildschirm DJI RC Plus mit Dual-Control-Modus ist maßgeschneidert für Unternehmensanwender.   Anpassungsfähigkeit an die Umwelt IP65-Schutz: Wasser- und staubdicht -20°C bis 50°C   Verbesserte Stabilität und Akkulaufzeit OcuSync 3 Enterprise mit vier Antennen: Decken Sie einen größeren Bereich mit stabiler Videoübertragung und abnehmbaren Dual-Antennen ab DJI-Mobilfunkmodul[4]: Bringen Sie ein DJI Cellular Module an, um OcuSync 3 Enterprise mit 4G-Unterstützung zu ergänzen Verlängerte Akkulaufzeit: Interne und externe Akku-Konfiguration ermöglichen 6 Stunden Akkulaufzeit und Hot-Swapping für einen nahtlosen, ununterbrochenen Flugbetrieb   Einführung des brandneuen DJI Pilot 2 Ein überarbeitetes Enterprise-Fluginterface zur Verbesserung der Piloteneffizienz und Flugsicherheit.   Neu gestaltete Benutzeroberfläche Die Steuerung der Drohne und der Nutzlast lässt sich mit einem Fingertipp erreichen. Die übersichtliche Darstellung von Flugdetails und Navigationsinformationen verbessert das Benutzererlebnis und die Flugeffizienz.   Ergonomisches Design für Sicherheit und Effizienz Pilot 2 arbeitet nahtlos mit dem DJI RC Plus zusammen. Bildschirmseitige und anpassbare Tasten sind in Reichweite und ermöglichen eine schnelle Bedienung, wie z. B. das Anpassen von Kameraansichten und das Ablegen von PinPoints.   Flugsicherheit Checkliste vor dem Flug Eine umfassende Checkliste hilft Ihnen, den Status des Flugzeugs und die Parametereinstellungen schnell zu überprüfen, damit Sie mit Zuversicht abheben können. Navigationsanzeige: Eine optimierte Benutzeroberfläche zeigt Ihren Ausgangspunkt, PinPoints und nahe gelegene Hindernisse an, um die Sicherheit zu erhöhen und ein umfassendes Situationsbewusstsein zu schaffen. Alarm-Benachrichtigungen: Bleiben Sie mit rechtzeitigen Warnungen auf dem Laufenden, wenn sich die Bedingungen und Szenarien verändern.   DJI FlightHub 2 Boden-zu-Cloud-Synergie Meistern Sie Ihre Missionsumgebung: FlightHub 2 bietet eine 2,5D-Basiskarte für schnelle Geländeerkennung, One-Tap-Panorama-Synchronisation für schnelle Standortübersichten und Cloud Mapping für schnelle Kartierung in RGB oder Infrarot. Live-Streaming von Missionen: Verbinden Sie mehrere Benutzer gleichzeitig mit einem oder mehreren Drohneneinsätzen und halten Sie Ihre Teams dank hochauflösendem Livestreaming mit geringer Latenz auf dem Laufenden über die neuesten Entwicklungen. Live-Anmerkungen: Markieren Sie Objekte oder Bereiche von Interesse für ein effizientes Missionsmanagement und die Verteilung von Ressourcen. Die Anmerkungen sind für Bodenteams, Piloten oder jedes andere Teammitglied sichtbar und ermöglichen eine zeitnahe Projektabstimmung und Aufgabenverteilung. Optimierte Team-Kommunikation: Synchronisieren Sie wertvolle Informationen wie die Position des Teams, den Status der Drohne, Missionsdetails und vieles mehr in Echtzeit und über verschiedene Gerätetypen hinweg, was die Zusammenarbeit im Team einfacher denn je macht.   Erweiterte Intelligenz Routenplanung und -verwaltung: In FlightHub 2 geplante Flugrouten und Einsätze lassen sich problemlos mit Pilot 2 synchronisieren. Die Einsatzdaten können automatisch in FlightHub 2 Media Files hochgeladen werden, um sie einheitlich zu verwalten und zu analysieren. Intelligente Inspektion: Ein Upgrade der Live-Missionsaufzeichnung bringt eine optimierte Benutzeroberfläche, eine bequeme Aufgabenaufzeichnung und eine Zielpunktmarkierung, wodurch 90 % der Arbeitsschritte eingespart werden. Gimbal-Winkel und Fotoeinstellungen können zwischen den Wegpunkten angepasst werden, was die Flug- und Missionseffizienz verbessert.   BS30 Intelligente Batteriestation Eine intelligente, tragbare Lösung mit mehreren Lademodi, die Ihren Einsatzanforderungen gerecht wird. Sie kann vier Paar TB30 Intelligent Flight Akkus und ein Paar RC Plus Akkus aufladen, wobei ein Paar in nur 30 Minuten von 20-90% aufgeladen werden kann.   Intelligente Flugbatterie TB30 Jede Batterie unterstützt die Selbsterwärmung in kalten Umgebungen, Hot-Swapping für schnelles Umrüsten und 400 Ladezyklen[10] für erhöhte Betriebseffizienz.   Sicherheit der Benutzerdaten SD-Karte AES-Verschlüsselung Lokaler Datenmodus Löschen aller Gerätedaten mit einem Tastendruck AES-256-Videoübertragungsverschlüsselung Cloud-API   Offenes Ökosystem für Entwickler MSDK: Mobile SDK 5 vereinfacht die Entwicklung von Apps zur Steuerung der Matrice 30 Serie. Mobile SDK 5 ist vollständig quelloffen und wird mit Produktionscode-Beispielen der Kernmodule des DJI Pilot 2 geliefert. PSDK: Die Onboard-SDK- und Payload-SDK-Ports der M30-Serie wurden zu einem einzigen zusammengeführt. Zusammen mit dem PSDK-Schnellspannrahmen des M30 erleichtert dies die Entwicklung und Bereitstellung von Nutzlasten von Drittanbietern. Cloud-API: Mit den in Pilot 2 integrierten MQTT-basierten Protokollen der DJI Cloud API können Sie die Matrice 30 Serie direkt mit Cloud-Plattformen von Drittanbietern verbinden, ohne eine App entwickeln zu müssen. Greifen Sie auf die Hardware der Drohne, Video-Livestreams und Fotodaten zu. Cloud API unterstützt auch DJI Docks, die mit Plattformen von Drittanbietern für die Verwaltung von Docks, Missionsplanung und Datenübertragung verbunden werden können.   Anmerkungen: 1. Gemessen bei gleichmäßiger Geschwindigkeit von 36 km/h in einer windstillen Umgebung. Die tatsächliche Flugdauer kann je nach Umgebung, Flugmodus und Zubehör variieren. 2. Start und Landung sind bei Windgeschwindigkeiten bis zu 12 m/s möglich. 3. Die Höhe von 7000 m kann mit Propellern für große Höhen erreicht werden. 4. Das DJI Cellular Modul ist in einigen Regionen nicht verfügbar. Bitte erkundigen Sie sich nach Einzelheiten. 5. Der Maximalwert wird für beide genommen. 6. Dabei gibt D den Abstand von der vertikalen reflektierenden Fläche an. 7. Die Matrice 30 Serie (Dock Version) hat ein zusätzliches integriertes Lademodul. Bitte beachten Sie, dass die M30-Serie nicht mit dem DJI-Dock kompatibel ist und nicht zu einer Dock-Version aufgerüstet oder modifiziert werden kann. 8. Gemessen in klaren Umgebungen ohne Übertragungs- oder Signalstörungen. 9. Basierend auf einer 25℃?-Umgebungstemperaturmessung. Wenn die Umgebungstemperatur steigt, verlängert sich die Abkühlzeit des Akkus und das Betriebsintervall wird verlängert. 10. Der TB30 kann innerhalb von 12 Monaten bis zu 400 Ladezyklen erreichen, wenn er an weniger als 120 Tagen auf 90 % oder mehr aufgeladen wird. Akkubezogene Informationen können im Health Management System in der DJI Pilot APP eingesehen werden.
9.268,00 €*
DJI Matrice 30T Worry-Free Plus Combo
E929489B
DJI Matrice 30: Kompaktes und professionelles Kraftpaket   Highlights: IP55 Leicht und kompakt Leistungsstarke Hybridsensor-Nutzlast DJI RC Plus DJI Flighthub 2 DJI Dock   Einzigartige Luftbildintelligenz, um alles zu erfassen Zuverlässig auch in den rauesten Umgebungen Tragbar, damit Sie sie überall mitnehmen können Bereit, das Unbekannte zu entdecken   Starke Flugleistung Ein ausgewogenes Verhältnis von Leistung und Tragbarkeit sorgt für eine höhere Betriebseffizienz: 41 min. maximale Flugzeit[1] 15 m/s Windwiderstand[2] 7000 m Dienstgipfelhöhe[3] 23 m/s max. Geschwindigkeit   Passt sich der Umgebung an Durch die IP55-Schutzklasse kommt M30 problemlos mit widrigen Wetterbedingungen und Temperaturen von -20° C~?50° C klar.   Sicher und zuverlässig Dual-Vision- und ToF-Sensoren sind an allen sechs Seiten des Fluggeräts angebracht und gewährleisten höhste Sicherheit für Ihr Fluggerät und Ihre Mission. Der integrierte ADS-B-Empfänger warnt Sie rechtzeitig vor herannahenden Fluggeräten.   Redundanzen und Sicherungssysteme Eingebaute fortschrittliche Redundanzsysteme helfen Ihnen in selbst kritischen Missionen.   Verbesserte Übertragung Vier eingebaute Antennen unterstützen OcuSync 3 Enterprise, das eine Dreikanal-Videoübertragung mit 1080p und einen nahtlosen Wechsel zwischen den Eingangssignalen ermöglicht, selbst in komplexen Umgebungen. Erweitern Sie Ihre Verbindung mit dem DJI Cellular Module, einem optionalen 4G-Dongle[4], der eine stabile Videoübertragung in komplexen oder abgelegenen Arbeitsumgebungen unterstützt.   Leicht und tragbar Die M30-Serie ist kompakt und faltbar und lässt sich leicht einpacken, transportieren und einsetzen.   Erfassen Sie alles Die M30-Serie umfasst Weitwinkel-, Zoom- und Wärmebildkameras (nur M30T) sowie einen Laserentfernungsmesser, die zusammen die Luftbilddaten erfassen können, die Sie benötigen, wenn Sie sie brauchen.   Weitwinkelkamera: Äquivalente Brennweite: 24 mm, DFOV: 84°, 12 MP 1/2'' CMOS-Sensor, Video-Auflösung: 4K/30fps Zoom Kamera: 48 MP 1/2'' CMOS-Sensor, 5x-16x optischer Zoom, 200x Max. Hybrid-Zoom, Fotoauflösung: 8K, Video-Auflösung: 4K/30fps Wärmebildkamera: Äquivalente Brennweite: 40 mm, Auflösung: 640×512, Bildrate: 30fps Messgenauigkeit: ±2°C oder ±2%5 Laser-Entfernungsmesser: Bereich: 3 m - 1200 m, Genauigkeit: ±(0,2m+D×0,15%)6   Hervorragende Bildqualität Nachtflug: Mit der FPV-Kamera, die für schwache Lichtverhältnisse optimiert ist, sind Boden und Silhouette auch bei Nacht deutlich zu erkennen Intelligente Low-Light-Fotos: Nehmen Sie mit Smart Low-Light Photo auch bei schlechten Lichtverhältnissen helle und klare Bilder auf RGB: Sehen Sie alles von oben Infrarot: Finden Sie Hotspots und Wärmesignaturen dank der hochauflösenden Wärmebildfunktion Laser-Entfernungsmesser: Lokalisieren Sie ein Objekt, und fortschrittliche Algorithmen zur Sensorfusion liefern sofort seine Koordinaten   Ein revolutionäres Flugsteuerungserlebnis Der 7-Zoll-Breitbildschirm DJI RC Plus mit Dual-Control-Modus ist maßgeschneidert für Unternehmensanwender.   Anpassungsfähigkeit an die Umwelt IP65-Schutz: Wasser- und staubdicht -20°C bis 50°C   Verbesserte Stabilität und Akkulaufzeit OcuSync 3 Enterprise mit vier Antennen: Decken Sie einen größeren Bereich mit stabiler Videoübertragung und abnehmbaren Dual-Antennen ab DJI-Mobilfunkmodul[4]: Bringen Sie ein DJI Cellular Module an, um OcuSync 3 Enterprise mit 4G-Unterstützung zu ergänzen Verlängerte Akkulaufzeit: Interne und externe Akku-Konfiguration ermöglichen 6 Stunden Akkulaufzeit und Hot-Swapping für einen nahtlosen, ununterbrochenen Flugbetrieb   Einführung des brandneuen DJI Pilot 2 Ein überarbeitetes Enterprise-Fluginterface zur Verbesserung der Piloteneffizienz und Flugsicherheit.   Neu gestaltete Benutzeroberfläche Die Steuerung der Drohne und der Nutzlast lässt sich mit einem Fingertipp erreichen. Die übersichtliche Darstellung von Flugdetails und Navigationsinformationen verbessert das Benutzererlebnis und die Flugeffizienz.   Ergonomisches Design für Sicherheit und Effizienz Pilot 2 arbeitet nahtlos mit dem DJI RC Plus zusammen. Bildschirmseitige und anpassbare Tasten sind in Reichweite und ermöglichen eine schnelle Bedienung, wie z. B. das Anpassen von Kameraansichten und das Ablegen von PinPoints.   Flugsicherheit Checkliste vor dem Flug Eine umfassende Checkliste hilft Ihnen, den Status des Flugzeugs und die Parametereinstellungen schnell zu überprüfen, damit Sie mit Zuversicht abheben können. Navigationsanzeige: Eine optimierte Benutzeroberfläche zeigt Ihren Ausgangspunkt, PinPoints und nahe gelegene Hindernisse an, um die Sicherheit zu erhöhen und ein umfassendes Situationsbewusstsein zu schaffen. Alarm-Benachrichtigungen: Bleiben Sie mit rechtzeitigen Warnungen auf dem Laufenden, wenn sich die Bedingungen und Szenarien verändern.   DJI FlightHub 2 Boden-zu-Cloud-Synergie Meistern Sie Ihre Missionsumgebung: FlightHub 2 bietet eine 2,5D-Basiskarte für schnelle Geländeerkennung, One-Tap-Panorama-Synchronisation für schnelle Standortübersichten und Cloud Mapping für schnelle Kartierung in RGB oder Infrarot. Live-Streaming von Missionen: Verbinden Sie mehrere Benutzer gleichzeitig mit einem oder mehreren Drohneneinsätzen und halten Sie Ihre Teams dank hochauflösendem Livestreaming mit geringer Latenz auf dem Laufenden über die neuesten Entwicklungen. Live-Anmerkungen: Markieren Sie Objekte oder Bereiche von Interesse für ein effizientes Missionsmanagement und die Verteilung von Ressourcen. Die Anmerkungen sind für Bodenteams, Piloten oder jedes andere Teammitglied sichtbar und ermöglichen eine zeitnahe Projektabstimmung und Aufgabenverteilung. Optimierte Team-Kommunikation: Synchronisieren Sie wertvolle Informationen wie die Position des Teams, den Status der Drohne, Missionsdetails und vieles mehr in Echtzeit und über verschiedene Gerätetypen hinweg, was die Zusammenarbeit im Team einfacher denn je macht.   Erweiterte Intelligenz Routenplanung und -verwaltung: In FlightHub 2 geplante Flugrouten und Einsätze lassen sich problemlos mit Pilot 2 synchronisieren. Die Einsatzdaten können automatisch in FlightHub 2 Media Files hochgeladen werden, um sie einheitlich zu verwalten und zu analysieren. Intelligente Inspektion: Ein Upgrade der Live-Missionsaufzeichnung bringt eine optimierte Benutzeroberfläche, eine bequeme Aufgabenaufzeichnung und eine Zielpunktmarkierung, wodurch 90 % der Arbeitsschritte eingespart werden. Gimbal-Winkel und Fotoeinstellungen können zwischen den Wegpunkten angepasst werden, was die Flug- und Missionseffizienz verbessert.   BS30 Intelligente Batteriestation Eine intelligente, tragbare Lösung mit mehreren Lademodi, die Ihren Einsatzanforderungen gerecht wird. Sie kann vier Paar TB30 Intelligent Flight Akkus und ein Paar RC Plus Akkus aufladen, wobei ein Paar in nur 30 Minuten von 20-90% aufgeladen werden kann.   Intelligente Flugbatterie TB30 Jede Batterie unterstützt die Selbsterwärmung in kalten Umgebungen, Hot-Swapping für schnelles Umrüsten und 400 Ladezyklen[10] für erhöhte Betriebseffizienz.   Sicherheit der Benutzerdaten SD-Karte AES-Verschlüsselung Lokaler Datenmodus Löschen aller Gerätedaten mit einem Tastendruck AES-256-Videoübertragungsverschlüsselung Cloud-API   Offenes Ökosystem für Entwickler MSDK: Mobile SDK 5 vereinfacht die Entwicklung von Apps zur Steuerung der Matrice 30 Serie. Mobile SDK 5 ist vollständig quelloffen und wird mit Produktionscode-Beispielen der Kernmodule des DJI Pilot 2 geliefert. PSDK: Die Onboard-SDK- und Payload-SDK-Ports der M30-Serie wurden zu einem einzigen zusammengeführt. Zusammen mit dem PSDK-Schnellspannrahmen des M30 erleichtert dies die Entwicklung und Bereitstellung von Nutzlasten von Drittanbietern. Cloud-API: Mit den in Pilot 2 integrierten MQTT-basierten Protokollen der DJI Cloud API können Sie die Matrice 30 Serie direkt mit Cloud-Plattformen von Drittanbietern verbinden, ohne eine App entwickeln zu müssen. Greifen Sie auf die Hardware der Drohne, Video-Livestreams und Fotodaten zu. Cloud API unterstützt auch DJI Docks, die mit Plattformen von Drittanbietern für die Verwaltung von Docks, Missionsplanung und Datenübertragung verbunden werden können.   Anmerkungen: 1. Gemessen bei gleichmäßiger Geschwindigkeit von 36 km/h in einer windstillen Umgebung. Die tatsächliche Flugdauer kann je nach Umgebung, Flugmodus und Zubehör variieren. 2. Start und Landung sind bei Windgeschwindigkeiten bis zu 12 m/s möglich. 3. Die Höhe von 7000 m kann mit Propellern für große Höhen erreicht werden. 4. Das DJI Cellular Modul ist in einigen Regionen nicht verfügbar. Bitte erkundigen Sie sich nach Einzelheiten. 5. Der Maximalwert wird für beide genommen. 6. Dabei gibt D den Abstand von der vertikalen reflektierenden Fläche an. 7. Die Matrice 30 Serie (Dock Version) hat ein zusätzliches integriertes Lademodul. Bitte beachten Sie, dass die M30-Serie nicht mit dem DJI-Dock kompatibel ist und nicht zu einer Dock-Version aufgerüstet oder modifiziert werden kann. 8. Gemessen in klaren Umgebungen ohne Übertragungs- oder Signalstörungen. 9. Basierend auf einer 25℃?-Umgebungstemperaturmessung. Wenn die Umgebungstemperatur steigt, verlängert sich die Abkühlzeit des Akkus und das Betriebsintervall wird verlängert. 10. Der TB30 kann innerhalb von 12 Monaten bis zu 400 Ladezyklen erreichen, wenn er an weniger als 120 Tagen auf 90 % oder mehr aufgeladen wird. Akkubezogene Informationen können im Health Management System in der DJI Pilot APP eingesehen werden.
10.940,02 €*


Beispielvideos

Hier sehen Sie den Einsatz der DJI Mavic 3 Enterprise für die Rehkitzrettung.

DJI Mavic 3T Thermal

Erfassen Sie mit der Mavic 3 Enterprise Thermal kleinste Details bei jedem Einsatz - ein äußerst vielseitiges und dennoch kompaktes Gerät, das zahlreiche Leistungsverbesserungen bietet. Mit hochauflösenden Wärme- und RGB-Kameras unterstützt die M3t bis zu 56-fach Hybridzoom und kann mit dem RTK-Modul eine Positionierungsgenauigkeit im Zentimeterbereich erzielen. Damit lassen sich Rehkitze zielgenau detektieren. 


Treffen Sie fundierte Entscheidungen, indem Sie Objekte vor Ort mithilfe des integrierten hochauflösenden Wärmebildsensors der M3T schnell identifizieren. Sowohl Punktmessung also auch Bereichsmessung werden dabei unterstützt. Rehkitze erkennen Sie so auch bei Dunkelheit sofort. Nehmen Sie klare Bilder und Videos aus sicherer Entfernung auf. Die hochauflösende RGB-Kamera der M3T unterstützt Ultra-Zoom, sodass keine Details übersehen werden. Damit können Sie auch Details wie Rehkitze aus hoher Höhe identifizieren und somit Ihre Suche beschleunigen. Piloten können für verschiedene Projektanforderungen zwischen visueller, thermischer oder Hybrid-Ansicht wechseln, je nach Bedingungen. 


Erreichen Sie mit der M3T und dem RTK-Modul eine Genauigkeit im Zentimeterbereich.3 Piloten können bis zu 240 Wegpunkte erstellen, um automatisierte und detaillierte Inspektionseinsätze in komplexen Umgebungen durchzuführen. Auch die Rehkitzrettung lässt sich automatisieren. Schauen Sie hierzu in die Videos.

Technische Daten

920 g und faltbar
- 45 Minuten Flugzeit
- 10 km Full-HD Übertragung
- 12 m/s Windresistenz
- -10° bis 40° Betriebstemperatur
- intuitive Routenplanung
- große Community
- Zentimetergenaue Positionierung und Vermessung mit optionalem RTK-Modul

Wärmebildkamera:

- 640x512 px Wärmebild
- 28x digital Zoom
- 30 Hz Bildwiederholungsrate
- +/- 2°C Messgenauigkeit

Visuelle Kamera:

- 48 MP und 12MP Tele
- 1/2" CMOS Sensor
- 4-fach verlustfreier Zoom
- 56x Hybridzoom


Kontaktformular
Die mit einem Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.
Datenschutz *
Ihre Fragen direkt beantwortet: