Welche Sensoren verwenden Drohnen?


Unbemannte Luftfahrtsysteme zeichnen sich durch ihre Fähigkeit aus, einen digitalen Sensor beinahe beliebig im dreidimensionalen Raum bewegen zu können. Es gibt eine Vielzahl von Sensoren, die Drohnen je nach Ziel des Einsatzes verwenden. Auf dieser Seite finden Sie einen Überblick über die gebräuchlichsten drohnengestützten Sensorsysteme und ihren Einsatzmöglichkeiten.

DJI Zenmuse L1_Bild 1_EPOTRONIC

RGB

RGB-Sensoren nehmen Fotos in den selben Spektralkanälen auf, die auch das menschliche Auge besitzt - die Bänder für rotes, grünes und blaues Licht. Diese RGB-Fotos bedürfen üblicherweise keiner aufwändigen Nach- und Aufbereitung. Um ein 3D-Produkt zu erstellen, werden  Fotos, die sich überschneiden mit einer Photogrammetrie-Software verarbeitet. Dabei werden gemeinsame aber perspektivisch verschobene Bezugspunkte zwischen den Bildern erkannt und als 3D-Koordinaten ausgegeben, oft mit georeferenzierten Koordinaten, z. B. in WGS84. In der Regel werden Millionen dieser Punkte aus Projekten mit einigen hundert Fotos erstellt.

LiDAR

LiDAR-Sensoren bestehen immer aus einem Laser-Impulsgeben und einem Sensor. Wenn Laserimpulse ausgesendet werden, wir hochgenau die Dauer bis zur Messung des Rückstrahlsignals gemessen. Bei bekanntem Winkel und Position des LiDAR-Sensors kann so die Position des Punktes der das LiDAR-Signal reflektiert hat trianguliert werden.  Einige Lidar-Sensoren sind auch mit einer RGB-Kamera ausgestattet, so dass die Lidar-Punkte in Echtfarbe eingefärbt werden können.

Multispektral

Multispektralsensoren sind ebenso wie RGB-Sensoren in der Lage, bestimmte Spektralkanäle als separaten Spektralkanal zu detektieren. Im Gegensatz zu RGB-Sensoren umfassen sie aber zusätzlich zu den Spektralkanälen des sichtbaren Lichtes Wellenlängen wie den Nahinfrarot oder den UV-Bereich. Ihre einsatzmöglichkeiten liegen bisher vor allem in der Vegetationsfernerkundung zur Bestimmung von Nahrungs- Wasser- und Schädlingsstress bei Nutzpflanzen.

Thermographie

Mit Hilfe von thermographischen Sensoren kann die Strahlungsintensität von Wärmestrahlung an Oberflächen gemessen werden, wodurch sich die Oberflächentemperatur bestimmen lässt. Thermographische Sensoren werden im Regelfall in Multisensorsystemen zusammen im Tandem mit RGB-Sensoren eingesetzt, da die höhere räumliche und spektrale Auflösung der RGB-Sensoren die die Einordnung und Lokalisation der thermographisch erhobenen Oberflächen erleichtert.

Welchen Sensor sollten Sie verwenden?


Die drei oben beschriebenen Sensoren unterscheiden sich stark in ihrer Technologie, wobei der Hauptunterschied darin besteht, wann sie eingesetzt werden können. Dies hängt von der Anwendung, aber auch von den Bedingungen des Drohnenflugs, z. B. den Wetterbedingungen, und den betrieblichen Anforderungen oder Einschränkungen ab.

Multispektral

 Multispektralsensoren sind speziellere Instrumente, die vor allem in der Landwirtschaft und in der Forschung zur eingehenden Analyse von Nutzpflanzen, Pflanzengesundheit, Erkennung von Umweltverschmutzung, Analyse der Wasserqualität usw. eingesetzt werden. Wenn Sie mehr über den Einsatz von Multispektralsensoren erfahren möchten, lesen Sie unsere Seiten zu diesem Thema, die Sie unter den folgenden Links finden: PräzisionslandwirtschaftForschung und Entwicklung.

LiDAR vs RGB

Die schwierigere Entscheidung ist die zwischen RGB- und LiDAR-Sensoren. Schließlich erzeugen sie im Grunde genommen fast alle die gleichen Produkte, nur mit unterschiedlichen Methoden. Nachfolgend finden Sie eine Tabelle, die einige der wichtigsten Unterschiede und Gemeinsamkeiten zwischen diesen Sensoren aufzeigt.

Wie Sie der Tabelle entnehmen können, liegen die Hauptunterschiede in der Verarbeitungsgeschwindigkeit, den Umgebungsbedingungen, der Benutzerfreundlichkeit, der Datengröße und den Kosten. Die Genauigkeit lässt sich nur schwer beziffern, daher sollten diese Zahlen mit Vorsicht genossen werden.


Der erste Schritt bei der Entscheidungsfindung besteht darin, herauszufinden, welche Sensoren in der Lage sind, die benötigten Daten zu erfassen. Wenn Sie z. B. das Gelände unter der Vegetation erfassen wollen, kommt nur LiDAR in Frage. Wenn mehr als ein Sensor in Frage kommt, können Sie sich mit den Kosten befassen, die von den Kosten des Produkts und der Zeit für die Erfassung und Verarbeitung der Daten abhängen.

Manchmal sind beide Sensortypen die beste Option, da sich die Projektanforderungen mit der Zeit ändern. Bei modularen Drohnen wie der M300 RTK können verschiedene Sensortypen leicht ausgetauscht werden, so dass Sie Ihre Arbeit so effizient wie möglich durchführen können, ohne die Qualität zu beeinträchtigen.

Unsere Empfehlungen


Nachfolgend finden Sie unsere Top-Empfehlungen für die einzelnen Sensortypen.

Tipp
DJI Zenmuse P1
910868
DJI Zenmuse P1     Der neue Standard für Vermessungen aus der Luft Die Zenmuse P1 umfasst einen Vollformat-Sensor mit austauschbaren Objektiven mit fester Brennweite auf einem auf drei Achsen stabilisierten Gimbal. Sie wurde für Photogrammetrie-Flugeinsätze entwickelt und hebt Effizienz und Genauigkeit auf ein ganz neues Niveau.   Dein Einsteigerwerkzeug für die Luftbild-Photogrammetrie Außergewöhnliche Effizienz: Die P1 umfasst einen rauscharmen, hochempfindlichen Vollformatsensor, der während des Fluges alle 0,7s ein Foto aufnehmen kann und bei einem einzigen Flug 3 km abdeckt. Bemerkenswerte Genauigkeit: Ausgestattet mit einem globalen mechanischen Verschluss und dem brandneuen TimeSync 2.0-System, das die Zeit modulübergreifend auf Mikrosekundenebene synchronisiert, ermöglicht es die Zenmuse P1 den Anwendern, zentimetergenaue Daten in Kombination mit der Echtzeit-Positions- und Orientierungskompensationstechnologie zu erfassen. Robuste Vielseitigkeit: Erstelle 2D-, 3D- und detaillierte Modelle dank des integrierten auf drei Achsen stabilisierten Gimbals, der mit 24/35/50-mm-Objektiven und der Smart Oblique Capture-Funktion ausgestattet werden kann.   Effizienz, um alles abzudecken 45-MP-Vollformatsensor 4,4 μ?m Pixelgröße Rauscharme, hochempfindliche Bildgebung verlängert die tägliche Betriebszeit Mach während des Fluges alle 0,7s ein Foto TimeSync 2.0 richtet die Kamera, den Flugregler, das RTK-Modul und den Gimbal auf Mikrosekundenebene aus   Intelligente Schrägaufnahmen „Smart Oblique Capture" Decke mit der P1 an einem einzigen Arbeitstag 7,5 km2 ab. Erhöhe die Effizienz deiner Schrägaufnahmen mit der intelligenten Schrägaufnahme, bei der sich der Gimbal automatisch dreht, um Fotos in den verschiedenen benötigten Winkeln aufzunehmen. Nur Fotos, die für die Rekonstruktion notwendig sind, werden am Rand des Fluggebiets aufgenommen, wodurch die Effizienz der Nachbearbeitung um 20 % bis 50 % erhöht wird.   Intelligente Datenverwaltung Missionsergebnisdateien werden automatisch mit dem Missionsnamen und der Missionszeit verknüpft. Ein zentraler Speicherort für Fotos, GNSS-Daten und TimeStamps.MRK-Dateien. Die Bild-Metadaten enthalten die kamerainternen und -externen Parameter und den Status von RTK.   Bericht zur Feldarbeit Überprüfe die Datenqualität unmittelbar nach dem Flug, indem du die Positionsdaten und die Anzahl der aufgenommenen Bilder sowie den RTK-Status und die Positionierungsgenauigkeit überprüfst.   Ein Missionsmodus für jedes Szenario 2D-Orthomosaik-Mission: Generiere Orthomosaik ohne GCPs mit der P1 - perfekt für Einsätze auf mittelgroßen bis großen Flächen. Flugaufträge mit 3D-Schrägaufnahmen: Erfasse mühelos Schrägaufnahmen aus mehreren Winkeln, die den 3D-Modellierungsanforderungen verschiedenster Branchen entsprechen, wie Stadtplanung und zentimetergenaue Katastervermessungen für 3D-Realitätsmodelle und intelligente Stadtplanung. Detaillierte Modellierungsaufgaben: Erfasse Bilddaten mit extrem hoher Auflösung von vertikalen und geneigten Oberflächen aus einer sicheren Entfernung, die feine Strukturen und Merkmale originalgetreu nachbilden - für detaillierte Rekonstruktionen, geologische Vermessungen, zum Erhalt von Kulturerbe, für den Wasserbau und vieles mehr.
5.960,00 €*
67.98 %
SHARE PSDK 102S V3
E002S10
SHARE PSDK 102S V3   Die abgebildete Drohne ist nicht im Lieferumfang enthalten.   Die PSDK 102S V3 Schrägbildkamera mit 5 Objektiven und Drei-Achsen-Gimbal ist eine leistungsstarke und vielseitige Kamera für Luftaufnahmen. Die Bildqualität und die Steuerbarkeit der Kamera sind verbessert und das steigert die Effizienz der Luftvermessung erheblich. Die Kamera kann in verschiedenen Luftvermessungsszenarien eingesetzt werden, z.B. in der dreidimensionalen und zweidimensionalen Makrofotogrammetrie, bei der Modellierung von Monomeren, bei Hochhäusern und bei der Geländeverfolgung. Die Kamera bietet integrierte, hochpräzise und hocheffiziente Luftvermessungslösungen für UAV-Luftvermessung, wenn sie mit DJI M350 RTK zusammen arbeitet.   Die Kamera hat einen 3-Achsen-Kardanischen Stabilisator, der die Kamerahaltung stabilisiert und die Kamera immer senkrecht zum Boden hält. Das erhöht die Stabilität der Bildlage und verbessert die Effizienz der Datenerfassung und die Modellgenauigkeit erheblich. Die Kamera verfügt über eine 125-Millionen-Pixel-Auflösung mit APS-C-Sensoren und ein Bildredundanzdesign. Dies garantiert die Schärfe der Fotos am Kamerarand und ist für die Kartierung ausgelegt. Die Kamera hat ein selbstentwickeltes professionelles S-ML Mapping-Objektiv, das die Aberration korrigiert und eine ultrahohe Auflösung erreicht, während LD-Linsen mit geringer Dispersion chromatische Aberrationen effektiv beseitigen und echte Farben wiederherstellen.   Die Kamera verfügt auch über einen besonders langlebigen S-GS Globalverschluss, der mit einer KIMOTO-Hochgeschwindigkeitsblende ausgestattet ist. Die genaue Belichtungszeit des Auslösers kann die Bewegungsunschärfe bei hohen Fluggeschwindigkeiten reduzieren.   Schließlich bietet die Kamera eine intelligente Bildübertragung mit einer 1080P dynamischen Bitstream-HD-Bildübertragung.   Kamera-Parameter   Insgesamt Größe: 120 x 120 x 83mm; 171 x 192 x 185mm (mit Gimbal) Gewicht: 610g; 1100g (mit Gimbal) IP-Wert: IP5X Kompatible Plattform: DJI M350 RTK、Andere Multirotor- und Starrflügler-Drohnen Arbeitstemperatur: -10°C-40°C Lagertemperatur: -10°C - 50°C; Luftfeuchtigkeit: 40% - 50%   Absolute Genauigkeit: Horizontal: 3 cm, Vertikal: 5 cm* Stromversorgung: Externe Stromversorgung mit DC 12-50V Schnittstelle: DJI Skyport Schnittstelle & Allgemeine Schnittstelle   Kamera: Effektive Pixel: 25 Millionen (insgesamt 125 Millionen Pixel) Sensorgröße: 23,1 × 15,4mm (APS-C); Pixelgröße: 3,76μm Bildauflösung: 6144×4096 px Erfasste Daten: Bilder einschließlich GPS und Kameraparameter / POS-Datei Brennweite: Festbrennweite Seitenansicht: 35mm Ansicht von oben: 25mm Neigungswinkel: 45 Grad ISO Option: 50-200,50-400,50-640,50-800,50-1000,50-1600 Verschlusszeit: 1/500,1/640,1/800,1/1000,1/1250 Blendengröße: Fix bis F5.6 Speicher: Abnehmbares Speichermodul mit einer Kapazität von 1280 GB Belichtungsintervall: ≥0.5s Parameter-Einstellung: Unterstützt die Einstellung von ISO, Weißabgleich, Farbmodus und Belichtungszeit Geschwindigkeit durch DJI Pilot Datenkopiergeschwindigkeit: 300M/s Betriebsmodus: Auslösung durch Flight Controller, Isometrische Fotografie und isochrones Fotografieren   Kardanische Aufhängung Stabilisierungssystem: 3 Achsen (Nicken, Rollen oder Gieren) Installation: DJI Skyport oder Common Interface Bewegungsbereich Pitching: -120° bis + 45°; Rolling: ± 45°; Yawing: ± 160°   * Bei einer Kartierungsmission mit einer GSD von 3 cm und einer Fluggeschwindigkeit von 15m/s, mit einer Überlappungsrate von 80 % an der Vorderseite und 70 % an der Seite.
5.715,11 €* 17.848,81 €*
6.2 %
DJI Mini 4 Pro Fly More Combo (DJI RC 2)
969101
Großes erreichen mit Mini DJI Mini 4 Pro ist DJIs bisher fortschrittlichste Mini-Kameradrohne. [4] Sie integriert leistungsstarke Bildgebungsfunktionen, omnidirektionale Hindernisvermeidung, ActiveTrack 360° mit dem neuen Verfolgungsmodus und 20 km FHD-Videoübertragung und bringt noch weitere Dinge, die Profis und Anfängern gleichermaßen gefallen.    Unbeschwert fliegen Mit einem Gewicht von weniger als 249 g wurde Mini 4 Pro für den komfortablen Einsatz unterwegs entwickelt, [1] und dank des geringen Gewichts ist in den meisten Ländern und Regionen keine Schulung oder Registrierung erforderlich.   Übergroße Bildgebungsleistung Mit der Mini 4 Pro-Kamera, die mit einem 1/1,3-Zoll-CMOS-Sensor mit Dual Native ISO Fusion, f/1.7-Blende und 2,4 μ?m 4-in-1-Pixel betrieben wird, kannst du komplexere Details einfach erfassen.[5]  Mehr Highlights und Schattendetails mit einem hohen Dynamikumfang bedeuten kompromisslose Ergebnisse in jedem Rahmen.   Maximale visuelle Auswirkung Mit 4K/60 fps HDR und 4K/100 fps Video erhältst du lebendige Szenen mit den Details, die sie verdienen, während 10-Bit D-Log M und HLG dabei helfen, eine atemberaubende Farbpalette aufzunehmen und mehr Flexibilität beim Bearbeiten und Teilen bieten.   4K/60fps HDR Halte das natürliche Wunder jedes Augenblicks fest. Mit 4K/60 fps HDR kannst du die Nuancen von Sonnenuntergang oder Sonnenaufgang in lebensechter Qualität teilen.   Zeitlupe 4K/100 fps Mit Zeitlupenaufnahmen in 4K-Klarheit kannst du die Action auf den Trails, am Strand oder in deinem eigenen Garten mit 100 fps festhalten.   Mache die Nacht zum Tag Der verbesserte Algorithmus zur Rauschminderung der Night Shots-Video Funktion von Mini 4 Pro unterdrückt effektiv Rauschen und ermöglicht klarere, sauberere Aufnahmen direkt von der Kamera.   1,07 Milliarden Farben Filme in 10-Bit-D-Log M und erfasse mehr als eine Milliarde Farben. Dank der natürlichen Farbabstufungen und zarten Vollspektrumdetails ermöglicht die Mini 4 Pro die volle Kontrolle bei der Post-Produktion auf Profi-Ebene und setzt die Flexibilität der kreativen Bearbeitung auf Expertenebene frei.   Auf jeder Plattform dynamisch Ganz gleich, wo du deine Inhalte veröffentlichst, HLG sorgt dafür, dass die natürlichen Farben und die Helligkeit dank ihres hohen Dynamikumfangs ohne Anpassung oder Formatumwandlung lebensecht bleiben.   Klasse RAW-Fotos Bwahre jedes aufwendige Detail mit 48 MP RAW und SmartPhoto [6] der nächsten Generation auf, das HDR-Bildgebung, Szenenerkennung und mehr kombiniert für Bilder, die ins Auge fallen.   Mehr Möglichkeiten, alles zu sehen Echte vertikale Aufnahmen Ermöglicht vertikale Aufzeichnungen, optimiert für die Wiedergabe in sozialen Medien und auf Smartphones. Erziele ultraweiche Kamerabewegungen mit einem maximalen Neigewinkel von 60°. Nehme Fotos mit bis zu 2-fachem Zoom und Videos mit 4-fachem Zoom auf.   Intuitive Funktionen, verbesserte Flüge Spüre mehr, flieg sicher Mit vier Weitwinkel-Sichtsensoren und einem Paar abwärts gerichteten Sichtsensoren erkennt die omnidirektionale Hindernisvermeidung Hindernisse aus allen Blickwinkeln. Das erweiterte Assistenzsystem (APAS) gewährleistet zusätzliche Sicherheit durch automatisches Bremsen und Bypassing während des Fluges.   Länger fliegen, mehr erschaffen Mit der standardmäßigen Intelligent Flight Battery erreichst du bis zu 34 Minuten Flugzeit. [2]    20 km Videoübertragung Mini 4 Pro verfügt über die O4 Videoübertragung von DJI. Genieße die ultra-reaktionsschnelle Steuerung und stabile 1080p/60fps FHD-Live-Feeds aus Entfernungen von bis zu 20 km. [3]   Voll ausgestattete Funktionen Tempomat: Kann die Betriebsermüdung bei Langstreckenflügen im gleichen Zustand reduzieren und die Erschütterungen der Kamera durch eine sanftere Kamerabewegung weiter reduzieren. Verbesserte Rückkehr: Mini 4 Pro kann automatisch eine sichere Flugroute zurück zu seinem Startpunkt planen und Hindernisse einfach umgehen. Darüber hinaus ermöglicht die AR Rückkehr-Routenfunktion eine sicherere Kontrolle während der Rückflüge.   Einfach meisterhaft Ein Hauch von Kinematik Die Mini 4 Pro bietet drei mühelose Möglichkeiten, die Aufnahmen zu machen, die du dir wünschst: Spotlight, Point of Interest und das revolutionäre neue ActiveTrack 360° mit verbesserten Funktionen zur Verfolgung von Motiven. Wische über einen Pfad auf der Radspur-Benutzeroberfläche, um ununterbrochene Filmaufnahmen zu machen. Mit der omnidirektionalen Hindernisvermeidung wird das Umgehen von Hindernissen und das Erreichen einer reibungsloseren, stabileren Verfolgung für professionelle Ergebnisse verblüffend einfach.   Mini mit voller Leistung MasterShots: Bietet Vorlagen für dynamische Kamerabewegungen, die auf Hoch-, Nah- und Weitwinkelaufnahmen zugeschnitten sind. QuickShots: Bietet die Modi Dronie, Kreisen, Helix, Rocket, Boomerang und Asteroid. Hyperlapse: Bietet die Modi Frei, Wegpunkt, Kreisen und Kursverriegelung mit unbegrenzter Aufnahmezeit und unterstützt Compositing während der Aufnahme. Panorama: Unterstützt 180°-, Weitwinkel-, Vertikal- und Sphären-Panoramafotos. QuickTransfer: Übertrage Fotos und Videos schnell auf dein Smartphone.   Bearbeiten mit LightCut LightCut unterstützt die kabellose Verbindung und intelligente Erkennung von Komposition und Flugrouten, sodass du Aufnahmen schnell bearbeiten und auffällige Videos mit einem einzigen Fingertipp generieren kannst. Durch die Kombination importierter Aufnahmen aus ActiveTrack, MasterShots und QuickShots passt die App automatisch Soundeffekte und exklusive Vorlagen für eine schnelle, hochwertige Videoproduktion an. Du musst das Filmmaterial während des Vorgangs nicht einmal herunterladen, so sparst du Speicherplatz auf deinem Smartphone. Einfache Nachbearbeitung: Verwendet KI-Technologie, um Inhaltstypen und -themen zu identifizieren und dann Highlight-Momente mit weicher Kamerabewegung und außergewöhnlicher Komposition auszuwählen, um mühelos ein kinoreifes Video zu erzeugen. Erschafft ganz einfach Meisterwerke mit maßgeschneiderten Einstellungen für ActiveTrack, MasterShots und QuickShots, um effizientes Aufnehmen und Bearbeiten gleichzeitig zu genießen. Intelligente Soundeffekte: Generiert intensive Soundeffekte basierend auf deinen Videoinhalten in Echtzeit und erweckt deine Luftkreation zum Leben, indem sie von „still" zu „lebhaft" wechselt. Unzählige Luftaufnahmevorlagen: Bietet umfangreiche Vorlagen für Luftaufnahmen, wie Natur, Stadtlandschaft und Tilt-Shift-Effekt. Importiere deine Luftaufnahmen, um mit minimalem Aufwand beeindruckende Videos zu erstellen.   Anmerkungen: * Alle Daten wurden mit einem DJI Mini 4 Pro-Produktionsmodell in einer kontrollierten Umgebung getestet. Die tatsächlichen Werte können je nach Umgebung, Verwendung und Firmware-Version variieren. 1. Das tatsächliche Gewicht kann aufgrund unterschiedlicher Chargenmaterialien und externer Faktoren variieren. Die Registrierung dieses Fluggeräts ist nur in einigen Ländern und Regionen notwendig. Vor jedem Flug sollte man sich stets mit geltenden Gesetzen und Vorschriften vertraut machen. 2. Gemessen bei einer konstanten Geschwindigkeit von 21,6 km/h und bei Windstille. Mit der DJI Mini 4 Pro Intelligent Flight Battery kann das Fluggerät bis zu 34 Minuten fliegen. Mit der Intelligent Flight Battery Plus verlängert sich die Flugzeit auf bis zu 45 Minuten, diese wird aber in Europa nicht verkauft. Verwende die Intelligent Flight Battery Plus nicht in Europa. Bitte informiere dich stets über örtliche Vorschriften und Gesetze und halte dich strikt daran. 3. Gemessen in einer offenen Umgebung im Freien ohne Interferenzen und mit FCC-Standard. Die obigen Daten zeigen die größte Kommunikationsreichweite für einen Flug in eine Richtung, ohne Rückflug. Während des Fluges ist immer die Warnmeldung zur Rückkehr in der DJI Fly App zu beachten. 4. Stand September 2023. 5. Erreicht mit QBC-Techniken (Quad Bayer Coding), die vier Pixel zu einem kombinieren. Wird beim Fotografieren von 48MP-Fotos nicht unterstützt. 6. Wird nur beim Fotografieren von 12MP-Fotos unterstützt. Wird beim Fotografieren von 48MP-Fotos nicht unterstützt.
1.059,00 €* 1.129,00 €*
GREENVALLEY LiAir X3-H + Camera + LiGeoreference_Bild 1_EPOTRONIC GREENVALLEY LiAir X3-H + Camera + LiGeoreference_Bild 2_EPOTRONIC
GREENVALLEY LiAir X3-H + Camera + LiGeoreference
E001GX3
GREENVALLEY LiAir X3-H + Camera + LiGeoreference     Genauigkeitsbereich: ± 2cm (1σ@20m) Gewicht: 1.25kg (einschl. Kamera) Scanbereich: 190m @ 10% Reflexionsgrad 450m @ 80% Reflexionsgrad   Übersicht   Der LiAir X3-H ist das neueste kompakte und leistungsstarke Gerät der LiAir-Serie von GreenValley International. Es verfügt über ein neues integriertes Design und integriert leichtes LiDAR, selbst entwickelte Trägheitsnavigation, eine hochauflösende Mapping-Kamera und Bordcomputersysteme, die ein neues Maß an Effizienz bieten.   Leicht und kompakt - einfach zu bedienen Integriertes, einfaches und dennoch robustes Design, das mit der Schutzart IP64 Schutz vor den Elementen bietet. Die unkomplizierte Benutzeroberfläche ermöglicht eine Bedienung auf Knopfdruck für maximale Effizienz.   Neue eingebaute Kamera - für ultraklare Bildqualität Die eingebaute neue hochauflösende Custom-Mapping-Kamera bietet eine von 24 auf 26 Megapixel gesteigerte Bildauflösung, die sowohl hochwertige Echtfarben-Punktwolken als auch Orthofotos für die Photogrammetrie ermöglicht.   LiPlan Flight Assistance Software - für eine einfache Feldarbeit LiPlan unterstützt die Anzeige von Punktwolken in Echtzeit, die Anpassung von Parametern und die Statusüberwachung. Sie kann direkt auf der M300 RTK-Fernsteuerung installiert und in Verbindung mit dem X3 verwendet werden, um den Bedienern die Kontrolle der Standortbedingungen in Echtzeit zu erleichtern.
Scanner Basic Configuration RIEGL miniVUX-3UAV_Bild 1_EPOTRONIC Scanner Basic Configuration RIEGL miniVUX-3UAV_Bild 2_EPOTRONIC
Scanner Basic Configuration RIEGL miniVUX-3UAV
E001RMI
The new RIEGL miniVUX-3UAV is an extremely lightweight miniaturized airborne laser scanner, designed specifically for integration with the newly emerging survey platforms within UAS/UAV/RPAS. The scanner offers a selectable 1 00kHz, 200kHz and 300kHz laser pulse repetition rate (PRR). With 300kHz PRR, the sensor provides up to 100.000 measurements per second at 120° FOV and thus a dense point pattern an the ground for UAV-based applications that require the acquisition of small objects. Detailed technical specifications according to the preliminary datasheet RIEGL miniVUX-3UAV.   Main Features: - very compact design (243x99x85mm, without cooling fan device) and lightweight (1.55 kg, without cooling fan device) - scan data storage on an easy to remove 32 GByte SDHG/SDHX memory card (can be upgraded to 64 GB) - survey-grade accuracy / precision, typ. 15 mm/ 10 mm - selectable pulse repetition rates: 100kHz / 200 kHz/ 300 kHz - field of view (selectable): - 360m @ 100 kHz, 200 kHz reduced power - 180m @200 kHz - 120m @ 300 kHz - max. effective measurement rate: up to 200,000 meas./sec (@ 200kHz PRR reduced power & 360° FOV) - scan speed: up to 100 scans / second - max. measuring range: - 330m @ 1 00kHz and 80% target reflectivity - 280m @ 200kHz reduced power and 80% target reflectivity - 330m @ 200kHz and 80% target reflectivity - 330m @ 300kHz and 80% target reflectivity - laser wavelength is best suited for the measurement of snow and ice covered terrain - cutting edge RIEGL technology, providing: - echo signal digitization - online waveform processing - multiple target capability - up to 5 target echoes per laser shot
DJI Zenmuse L2 inkl. 2 Year Care Basic
420426
Informationen zum ausführlichen Test der L2 in unserem Blog-Beitrag.   Der Zenmuse L2 zeichnet sich durch ein fortschrittliches LiDAR-Modul, den Livox AVIA aus, ein von DJI selbst entwickeltes, hochpräzises IMU-System und eine 4/3 CMOS RGB-Kartierungskamera. Mithilfe der DJI Matrice 350RTK lassen sich noch präzisere, effizientere und zuverlässigere Geodaten erfassen. In Verbindung mit DJI Terra wird der L2 zudem zur Sofortlösung für 3D-Datensammlung und hochpräzise Nachverarbeitung.   Technische Daten Vertikale Präzision: 4 cm Horizontale Präzision: 5 cm [1] Effektivwert 1sigma = 2 cm bei 150 m @ 25 °C IMU-Aktualisierungsfrequenz 200 Hz   Extrem präzise mit der Epotronic Schulung und Software Vertikale Präzision: 2 cm Horizontale Präzision: 3 cm[1]   Punktdichte Einzelrücklauf: bis zu 240.000 Punkte/s Mehrfacher Rücklauf: bis zu 1.200.000 Punkte/s   Außerordentliche Effizienz 2,5 km2 in einem einzigen Flug [2]   Überlegene Penetration Kleinere Laserpunkte, dichtere Punktwolken   Erhöhung der Erfassungsreichweite [3] um 30% [5] 250 m bei 10 % Remission, 100 klx 450 m bei 50 % Remission, 0 klx   Features 5 Returns Sofort einsatzbereit [4] Live-Ansicht der Punktwolke Verarbeitung mit einem Klick in DJI Terra RGB Kamera mit 4/3 CMOS, Effektive Pixel: 20 MP, mechanischer Verschluss   Gier-Genauigkeit [6] Echtzeit: 0,2°, Nachbearbeitung: 0,05° Nick-/Rollgenauigkeit [6] Echtzeit 0,05°, Nachbearbeitung 0,025°   Nach dem Betrieb kann das 3D-Punktwolkenmodell [7] direkt im Album angezeigt werden. 3D-Punktwolkenmodelle aus mehreren Flügen können ebenfalls zusammengeführt werden, um vor Ort Entscheidungen in Bezug auf die Betriebsqualität zu treffen.   Nach Erfassung der Punktwolkendaten erstellt die DJI Pilot 2 App automatisch einen Qualitätsbericht [8] zum Job, damit Anwender die Betriebsergebnisse in Echtzeit und vor Ort überprüfen können, was Außeneinsätze spontaner und sorgenfreier werden lässt.   In komplexen Einsatzumgebungen können Benutzer RTK-Basisstationen vor dem Betrieb einrichten, um den Verlust von RTK-Daten aufgrund von Interferenzen, Unterbrechungen der Videoübertragung oder anderen Problemen zu vermeiden. Nach dem Betrieb lassen sich die Originaldateien in DJI Terra importieren, um den PPK-Prozess (Post Processed Kinematics) zur Rekonstruktion hochpräziser Modelle zu verwenden.   Effiziente und zuverlässige Nachbearbeitung in einem Schritt nach Import von Punktwolkendaten in DJI Terra: Generieren Sie ein 3D-Punktwolkenmodell im Standardformat per Klick – nach Berechnung der Punktwolkenbahn und Genauigkeits-Optimierung. Zur Klassifizierung des Vermessungspunkts kann via „Bodenpunkt-Typ" zudem ein DEM erstellt werden. Die Qualität der Punktwolke kann mit der Funktion „Genauigkeitskontrolle und Prüfung“ analysiert werden.   1. Gemessen unter den folgenden Bedingungen in einer DJI-Laborumgebung: Zenmuse L2 auf Matrice 350 RTK montiert und eingeschaltet. Planen der Flugroute mithilfe der Area Route von DJI Pilot 2 (mit aktivierter IMU-Kalibrierung). Wiederholtes Scannen mit RTK im Status FIX. Die relative Höhe wurde auf 150 m, die Fluggeschwindigkeit auf 15 m/s, die Gimbal-Neigung auf -90° eingestellt, und jedes geradlinige Flugsegment der Route betrug weniger als 1500 m. Der Bereich enthielt Objekte mit offensichtlichen eckigen Merkmalen und verwendete freiliegende Kontrollpunkte auf hartem Untergrund, die dem Modell der diffusen Reflexion entsprachen. DJI Terra wurde für die Nachverarbeitung mit aktivierter Präzisionsoptimierung für Punktwolken verwendet. Wenn unter gleichen Bedingungen die Präzisionsoptimierung für Punktwolken nicht aktiviert ist, beträgt die vertikale Genauigkeit 4 cm und die horizontale Genauigkeit 8 cm.   2. Gemessen mit Zenmuse L2 auf Matrice 350 RTK montiert, bei einer Fluggeschwindigkeit von 15 m/s, einer Flughöhe von 150 m, einer seitlichen Überlappungsrate von 20 %, aktivierter IMU-Kalibrierung, deaktivierter Höhenoptimierung und ausgeschalteter Geländeverfolgung.   3. Die angezeigten Daten sind typische Werte. Gemessen mit einem flachen Motiv, das größer als der Laserstrahldurchmesser ist, einem senkrechten Einfallswinkel und einer Sichtbarkeit der Atmosphäre von 23 km. In Umgebungen mit schwachem Licht können die Laserstrahlen die optimale Erfassungsreichweite erzielen. Trifft ein Laserstrahl auf mehr als ein Motiv, wird die gesamte Laser-Sendeleistung geteilt und der erreichbare Bereich verringert. Die maximale Erfassungsreichweite beträgt bis 500 m.   4. Nach dem Einschalten der IMU ist kein Aufwärmen erforderlich. Benutzer müssen jedoch warten, bis sich das Drohnen-RTK im Status „FIX“ befindet, bevor der Flugbetrieb möglich ist.   5. Berechnet durch Vergleich mit Zenmuse L1.   6. Gemessen unter den folgenden Bedingungen in einer DJI-Laborumgebung: Zenmuse L2 montiert auf einem Matrice 350 RTK und eingeschaltet. Planen der Flugroute mithilfe der Area Route von DJI Pilot 2 (mit aktivierter IMU-Kalibrierung). RTK im Status FIX. Die relative Höhe wurde auf 150 m, die Fluggeschwindigkeit auf 15 m/s, die Gimbal-Neigung auf -90° eingestellt, und jedes geradlinige Flugsegment der Route betrug weniger als 1500 m.   7. 3D-Modelle werden durch dünn besetzte Darstellung verarbeitet.   8. Unterstützt nur die Erstellung von Qualitätsberichten für Wegpunkte, Flächen und lineare Aufgaben.     Achtung! Das Betreiben der L2 an einer M300 ist nur mit dem RC-Plus möglich!
13.459,00 €*
RIEGL miniVUX-1UAV_Bild 1_EPOTRONIC RIEGL miniVUX-1UAV_Bild 2_EPOTRONIC
RIEGL miniVUX-1UAV
HW-VUX1-00-001-00
The RIEGL miniVUX-1UAV is an extremely lightweight miniaturized airborne laser scanner, designed specifically for integration with the newly emerging survey platforms within UAS/UAV/RPAS.   The small and sophisticated design of the scanner enables integration with systems that have restricted space or payload weight. The 360° field of view allows complete acquisition of the environment.   Detailed technical specifications according to the preliminary datasheet RIEGL miniVUX-1UAV.   Main Features - very compact design (242x99x85mm, without cooling fan device) and lightweight (1.55 kg, without cooling fan device) - scan data storage on an easy to remove 32 GByte SD memory card (can be upgraded to 128 GB) - survey-grade accuracy / precision, typ. 15 mm / 10 mm - selectable pulse repetition rate: 100kHz - max. effective measurement rate: 100,000 meas./sec (100kHz PRR @ 360° FOV) -) scan speed up to 100 scans / second - max. measuring range:         - 330m @ 100kHz and 80% target reflectivity - field of view: up to 360° - laser wavelength is best suited for the measurement of snow and ice covered terrain -) cutting edge RIEGL technology, providing:         - echo signal digitization         - online waveform processing         - multiple target capability  up to 5 target echoes per laser shot"RIEGL miniVUX-1UAV     Der RIEGL miniVUX-1UAV ist ein extrem leichter Laserscanner für den luftgestützten Einsatz, der speziell für die Integration mit UAS/UAV/RPAS entwickelt wurde. Der Sensor ist mit 100 kHz und 200 kHz Laser-Impulsfolgefrequenz ausgestattet und liefert bis zu 200.000 Messungen pro Sekunde  hierdurch gewährleistet er am Boden ein so dichtes Punktmuster, wie es UAV-basierte Anwendungen für die Erfassung kleiner Objekte erfordern.   Die kleine und durchdachte Konstruktion des stabilen Aluminiumgehäuses bietet verschiedene Integrationsmöglichkeiten mit Plattformen, die nur begrenzten Raum oder begrenzte Nutzlastmöglichkeiten bieten. Das 360°-Sichtfeld ermöglicht die vollständige Erfassung der Umgebung.   Eine einfach zu entfernende SD-Karte zur Datenspeicherung und/oder die Option zum Streaming der Scandaten über die LAN-TCP/IP-Schnittstelle ermöglichen, in Verbindung mit dem geringen Stromverbrauch des Scanners, eine einfache Integration mit den meisten UAS/UAV/RPAS-Typen.   Der RIEGL miniVUX-2UAV nutzt die einzigartige RIEGL-Wellenform-LiDAR-Technologie, die eine Echodigitalisierung und Online-Wellenformverarbeitung ermöglicht. Die Multi-Target-Auflösung ist die Grundlage für die Durchdringung auch von dichtem Blattwerk.  Als weitere Besonderheit ist die Wellenlänge für die Vermessung von verschneitem und vereistem Gelände optimiert.   Highlights: 100 kHz / 200 kHz Laser-Impulsfolgefrequenz wählbar Messrate bis zu 200.000 Messungen/Sek. Scangeschwindigkeit bis zu 100 Scans/Sek. sehr kompakt und leicht (1,55 kg) 360°-Sichtfeld robustes Aluminiumgehäuse, bereit für die Montage auf Multirotor-, Drehflügel- und Starrflügel-UAVs einzigartige Echosignal-Digitalisierung und Online-Wellenformverarbeitung Mehrfachzielfähigkeit - bis zu 5 Zielechos pro Laserschuss mechanische und elektrische Schnittstelle für die IMU-Montage außergewöhnlich gut geeignet zur Vermessung von verschneiten und vereisten Flächen benutzerfreundliche, anwendungs- und installationsorientierte Lösungen für die Integration   Anwendungsgebiete: Landwirtschaft und Forstwirtschaft Gletscher- und Schneefeldkartierung Archäologie und Dokumentation des Kulturerbes Baustellen-Überwachung Überwachung von Erdrutschen   Verkauf und Versand nur innerhalb Deutschlands möglich
DJI Mavic 3 Multispectral inkl. 1 Year Care Basic
950505
DJI Mavic 3 Multispectral inkl. 1 Year Care Basic   Effektive Luftvermessung muss das Unsichtbare sehen können. Aus diesem Grund besitzt die Mavic 3 Multispectral mehrere Kameras, um ihnen mehrere Ansichten zu ermöglichen. Sie kombiniert eine RGB-Kamera mit einer Multispektralkamera, um das Pflanzenwachstum mit absoluter Präzision zu scannen und zu analysieren. In der Präzisionslandwirtschaft werden relevante Details und Daten benötigt, und die Mavic 3M liefert beides. Kompakt und handlich: Faltbar zur einfachen Aufbewahrung Multispektralkamera: 4 x 5 MP G/R/RE/NIR RGB-Kamera: 20 MP, 4/3 CMOS, mechanischer Verschluss Sicher und stabil: Omnidirektionale Hindernisvermeidung [1], 15 km Übertragungsreichweite [2] Präzise Positionierung: Zentimetergenaue RTK-Positionierung, Zeitsynchronisierung auf die Mikrosekunde genau Effiziente Luftvermessung: Effiziente Luftvermessung[3]   Multispektrales + RGB-Bildverarbeitungssystem Hochintegriertes Bildverarbeitungssystem Neues, verbessertes Bildverarbeitungssystem mit einer 20 MP RGB-Kamera und vier 5 MP Multispektralkameras (grün, rot, Red Edge und nahes Infrarot). Ermöglicht Anwendungen wie hochpräzise Luftvermessung, Überwachung des Pflanzenwachstums und Vermessung natürlicher Ressourcen.   5 MP Multispektralkamera Nahes Infrarot (NIR): 860 nm ± 26 nm Rot ® 650 nm ± 16 nm Red Edge (RE): 730 nm ± 16 nm Grün (G): 560 nm ± 16 nm   RGB-Kameramerkmale 4/3 CMOS: 20 MP Kamerasensor 1/2.000 s: Schnellste Geschwindigkeit des mechanischen Verschlusses 0,7 s Hochgeschwindigkeitsserienaufnahme bei Verwendung der RGB-Kamera   Sonnenlichtsensor Der integrierte Sonnenlichtsensor erfasst die Sonneneinstrahlung und zeichnet sie in einer Bilddatei auf, was eine Lichtkompensation von Bilddaten während der 2D-Rekonstruktion ermöglicht. Dies führt zu genaueren NDVI-Ergebnissen sowie zu einer verbesserten Genauigkeit und Konsistenz der im Laufe der Zeit erfassten Daten.   RTK-Modul Präzise Bilder, die jeden Pixel erfassen Mavic 3M mit RTK-Modul für eine zentimetergenaue Positionierung. Die Flugsteuerung, die Kamera und das RTK-Modul werden in Mikrosekunden synchronisiert, um die Position der Bildmitte jeder Kameraaufnahme stets genau zu bestimmen. Dies ermöglicht der Mavic 3M eine hochpräzise Luftvermessung ohne Passpunkte.   Effiziente und zuverlässige Akkulaufzeit Ultralange Akkulaufzeit, schnelle Serienaufnahmen 43 Minuten [4] Flugzeit 200 Hektar [3]: Ein einzelner Flug kann Kartierungseinsätze auf einer Fläche von 200 Hektar durchführen.   Stabiles Signal, reibungslose Bildübertragung Die O3 Übertragung integriert zwei Sendesignale und vier Empfangssignale, um ultralange Übertragungsreichweiten von 15 km zu unterstützen.   Omnidirektionale Hindernisvermeidung [1], geländefolgende Luftvermessung Das Fluggerät verfügt über mehrere Weitwinkel-Sichtsensoren, die Hindernisse in allen Richtungen genau erkennen, um so eine omnidirektionale Hindernisvermeidung zu ermöglichen. Die geländefolgende Luftvermessung kann leicht in Landschaften mit steilen Hängen durchgeführt werden.   Anwendungen Kartierung von Obstplantagen Die Mavic 3M ermöglicht die geländefolgende Luftvermessung von Obstplantagen, selbst in Landschaften mit Hanglage. Zusammen mit den Plattformen DJI Terra oder DJI SmartFarm [6] können Sie hochauflösende Karten von Obstplantagen rekonstruieren, automatisch die Anzahl der Bäume erkennen, Bäume von anderen Hindernissen oder Objekten unterscheiden und dreidimensionale Flugrouten für landwirtschaftliche Drohnen erstellen, um so den Betrieb sicherer und effizienter zu gestalten. Mavic 3M Luftvermessung Kartierung mit DJI Terra / DJI SmartFarm [6] 3D-Routen generieren Landwirtschaftliche Drohneneinsätze   Variable Anwendungen leiten Für die Reisdüngung, die Regulierung des Baumwollwachstums und das Verspritzen von Kartoffelblattdüngern wird die Mavic 3M eingesetzt, um Multispektralbilder von Kulturpflanzen zu erhalten. DJI Terra oder DJI SmartFarm [6] können dann Karten mit NDVI- und anderen Vegetationsindizes generieren, Unterschiede im Pflanzenpotenzial erfassen und Applikationskarten erstellen, die es landwirtschaftlichen Drohnen ermöglichen, variable Anwendungen auszuführen. Dies ermöglicht es Landwirtinnen und Landwirten letztendlich, Kosten zu senken, den Ertrag zu erhöhen und die Umwelt zu schonen. Mavic 3M Luftvermessung DJI SmartFarm Generiert Applikationskarten für Ackerland Landwirtschaftliche Drohne   Intelligente Feldanalyse Die Mavic 3M kann automatische Feldanalysen durchführen. Die Bilder der Feldanalyse können über ein 4G-Netzwerk in Echtzeit auf die DJI SmartFarm [6] hochgeladen werden. Sie kann Anomalien wie Schädlingsbefall, Unkrautwachstum und Defizite bei der Pflanzenentwicklung frühzeitig erkennen. Sie kann auch intelligente Analysen durchführen, z. B. die Identifizierung von Baumwollsämlingen und Tests zur Reisproduktion, wobei die KI-Identifizierung für den Echtzeitaustausch von Informationen zum Pflanzenwachstum, die Anleitung agronomischer Aktivitäten und die einfache Verwaltung von 70 Hektar Ackerland durch eine Person ermöglicht wird.   Umweltüberwachung und Vermessung natürlicher Ressourcen Die Mavic 3M kann auch bei der Umweltüberwachung und zur Vermessung natürlicher Ressourcen eingesetzt werden, z. B. zur Überwachung der Wasseranreicherung, zur Vermessung der Waldverteilung, zur Vermessung städtischer Grünflächen und mehr. Überwachung der Gewässereutrophierung Vermessung der Waldabdeckung Vermessung städtischer Vegetationen   Offenes Ökosystem Cloud-API: Die Mavic 3M kann mithilfe des MQTT-Protokolls direkt über die integrierte Cloud-API von DJI Pilot 2 mit einer Cloud-Plattform von Drittanbietern verbunden werden. Es ist nicht erforderlich, eine eigenständige App zu entwickeln, um die Übertragung von Geräteinformationen der Drohne, Livestreams, Fotodaten und anderen Informationen zu ermöglichen. MSDK: Die Mavic 3M unterstützt Mobile SDK 5 (MSDK5) mit einem vollständig als Open-Source bereitgestellten Code-Beispiel. Das MSDK5 ist benutzerfreundlich und ermöglicht z. B. die Entwicklung einer proprietären App zur Durchführung von Routineflügen landwirtschaftlicher Drohnen, für intelligente Vermessung und andere Szenarien.   Anmerkungen: 1. NICHT bei widrigen Wetterbedingungen wie starkem Wind (Windgeschwindigkeiten von 12 m/s oder mehr), Schnee, Regen oder Blitzschlag fliegen. NICHT in Gebieten fliegen, die 6.000 Meter oder höher über NHN liegen. Das Fluggerät NICHT in Umgebungen mit Temperaturen unter -10 °C oder über 40 °C fliegen. NICHT von Objekten abheben, die sich bewegen, wie etwa Autos und Schiffe. Das Fluggerät NICHT in der Nähe von reflektierenden Flächen (z. B. Wasser oder Schnee) fliegen. Ansonsten funktioniert die Sichtpositionierung möglicherweise nicht korrekt. Fliegen Sie das Fluggerät nur in Umgebungen mit guten Licht- und Sichtbedingungen, falls das GNSS-Signal schwach ist. Die Sichtsensoren funktionieren bei schlechten Lichtverhältnissen möglicherweise nicht richtig. Achten Sie auf die Flugsicherheit, wenn Sie in der Nähe von elektromagnetischen Störquellen fliegen. Häufige Quellen elektromagnetischer Störungen sind Hochspannungsleitungen, Hochspannungs-Sendestationen, Radarstationen, Mobilfunkbasisstationen, Sendemasten, Wi-Fi-Hotspots, Router, Bluetooth-Geräte usw. 2. Die Übertragungsreichweite von 15 km wurde mit dem FCC-Standard beim Flug im Freien und ohne Störungen ermittelt. Der SRRC-Standard wird in Festlandchina eingesetzt und die höchste Übertragungsreichweite beträgt 8 km. Die oben genannten Daten sind die weitesten Kommunikationsdistanzen für einfache Flüge ohne Rückkehr unter jedem Standard. Bitte achten Sie während des Fluges auf Warnmeldung zur Rückkehr in der DJI Pilot 2 App. 3. Spezifische Testbedingungen: In einer sonnigen und windstillen Umgebung wurden orthographische Luftbilder mit einer Fluggeschwindigkeit von 15 m/s, einer Flughöhe von 217 m, einer Bodenauflösung (Ground Sampling Distance, GSD) von 5,73 cm für RGB- und 10 cm für multispektrale Aufnahmen, mit einer Längsüberlappungsrate von 70 % und einer Seitenüberlappungsrate von 60 % aufgenommen. 4. Die Daten wurden mit einer DJI Mavic 3M gemessen, die mit einer konstanten Geschwindigkeit von 36 km/h auf NHN in einer windstillen Umgebung flog, bis der Akkustand 0 % erreichte. Dient nur als Referenz. Bitte achten Sie während des Fluges auf Warnmeldung zur Rückkehr in der DJI Pilot 2 App. 5. Optionales Zubehör. Dieser Service ist in manchen Ländern nicht verfügbar. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an Ihren Händler vor Ort. Installieren Sie den DJI Mobilfunk-Dongle nicht, wenn Sie eine Multispektralkamera zur Datenerfassung verwenden, um eine Blockierung des Intensitätssensors zu vermeiden. 6. DJI SmartFarm wird im 2. Quartal 2023 unterstützt. Dieser Service ist in manchen Ländern nicht verfügbar. Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an Ihren Händler vor Ort.
4.441,00 €*

Thermographie

DJI Matrice 30T
929488
DJI Matrice 30: Kompaktes und professionelles Kraftpaket   Highlights: IP55 Leicht und kompakt Leistungsstarke Hybridsensor-Nutzlast DJI RC Plus DJI Flighthub 2 DJI Dock   Einzigartige Luftbildintelligenz, um alles zu erfassen Zuverlässig auch in den rauesten Umgebungen Tragbar, damit Sie sie überall mitnehmen können Bereit, das Unbekannte zu entdecken   Starke Flugleistung Ein ausgewogenes Verhältnis von Leistung und Tragbarkeit sorgt für eine höhere Betriebseffizienz: 41 min. maximale Flugzeit[1] 15 m/s Windwiderstand[2] 7000 m Dienstgipfelhöhe[3] 23 m/s max. Geschwindigkeit   Passt sich der Umgebung an Durch die IP55-Schutzklasse kommt M30 problemlos mit widrigen Wetterbedingungen und Temperaturen von -20° C~?50° C klar.   Sicher und zuverlässig Dual-Vision- und ToF-Sensoren sind an allen sechs Seiten des Fluggeräts angebracht und gewährleisten höhste Sicherheit für Ihr Fluggerät und Ihre Mission. Der integrierte ADS-B-Empfänger warnt Sie rechtzeitig vor herannahenden Fluggeräten.   Redundanzen und Sicherungssysteme Eingebaute fortschrittliche Redundanzsysteme helfen Ihnen in selbst kritischen Missionen.   Verbesserte Übertragung Vier eingebaute Antennen unterstützen OcuSync 3 Enterprise, das eine Dreikanal-Videoübertragung mit 1080p und einen nahtlosen Wechsel zwischen den Eingangssignalen ermöglicht, selbst in komplexen Umgebungen. Erweitern Sie Ihre Verbindung mit dem DJI Cellular Module, einem optionalen 4G-Dongle[4], der eine stabile Videoübertragung in komplexen oder abgelegenen Arbeitsumgebungen unterstützt.   Leicht und tragbar Die M30-Serie ist kompakt und faltbar und lässt sich leicht einpacken, transportieren und einsetzen.   Erfassen Sie alles Die M30-Serie umfasst Weitwinkel-, Zoom- und Wärmebildkameras (nur M30T) sowie einen Laserentfernungsmesser, die zusammen die Luftbilddaten erfassen können, die Sie benötigen, wenn Sie sie brauchen.   Weitwinkelkamera: Äquivalente Brennweite: 24 mm, DFOV: 84°, 12 MP 1/2'' CMOS-Sensor, Video-Auflösung: 4K/30fps Zoom Kamera: 48 MP 1/2'' CMOS-Sensor, 5x-16x optischer Zoom, 200x Max. Hybrid-Zoom, Fotoauflösung: 8K, Video-Auflösung: 4K/30fps Wärmebildkamera: Äquivalente Brennweite: 40 mm, Auflösung: 640×512, Bildrate: 30fps Messgenauigkeit: ±2°C oder ±2%5 Laser-Entfernungsmesser: Bereich: 3 m - 1200 m, Genauigkeit: ±(0,2m+D×0,15%)6   Hervorragende Bildqualität Nachtflug: Mit der FPV-Kamera, die für schwache Lichtverhältnisse optimiert ist, sind Boden und Silhouette auch bei Nacht deutlich zu erkennen Intelligente Low-Light-Fotos: Nehmen Sie mit Smart Low-Light Photo auch bei schlechten Lichtverhältnissen helle und klare Bilder auf RGB: Sehen Sie alles von oben Infrarot: Finden Sie Hotspots und Wärmesignaturen dank der hochauflösenden Wärmebildfunktion Laser-Entfernungsmesser: Lokalisieren Sie ein Objekt, und fortschrittliche Algorithmen zur Sensorfusion liefern sofort seine Koordinaten   Ein revolutionäres Flugsteuerungserlebnis Der 7-Zoll-Breitbildschirm DJI RC Plus mit Dual-Control-Modus ist maßgeschneidert für Unternehmensanwender.   Anpassungsfähigkeit an die Umwelt IP65-Schutz: Wasser- und staubdicht -20°C bis 50°C   Verbesserte Stabilität und Akkulaufzeit OcuSync 3 Enterprise mit vier Antennen: Decken Sie einen größeren Bereich mit stabiler Videoübertragung und abnehmbaren Dual-Antennen ab DJI-Mobilfunkmodul[4]: Bringen Sie ein DJI Cellular Module an, um OcuSync 3 Enterprise mit 4G-Unterstützung zu ergänzen Verlängerte Akkulaufzeit: Interne und externe Akku-Konfiguration ermöglichen 6 Stunden Akkulaufzeit und Hot-Swapping für einen nahtlosen, ununterbrochenen Flugbetrieb   Einführung des brandneuen DJI Pilot 2 Ein überarbeitetes Enterprise-Fluginterface zur Verbesserung der Piloteneffizienz und Flugsicherheit.   Neu gestaltete Benutzeroberfläche Die Steuerung der Drohne und der Nutzlast lässt sich mit einem Fingertipp erreichen. Die übersichtliche Darstellung von Flugdetails und Navigationsinformationen verbessert das Benutzererlebnis und die Flugeffizienz.   Ergonomisches Design für Sicherheit und Effizienz Pilot 2 arbeitet nahtlos mit dem DJI RC Plus zusammen. Bildschirmseitige und anpassbare Tasten sind in Reichweite und ermöglichen eine schnelle Bedienung, wie z. B. das Anpassen von Kameraansichten und das Ablegen von PinPoints.   Flugsicherheit Checkliste vor dem Flug Eine umfassende Checkliste hilft Ihnen, den Status des Flugzeugs und die Parametereinstellungen schnell zu überprüfen, damit Sie mit Zuversicht abheben können. Navigationsanzeige: Eine optimierte Benutzeroberfläche zeigt Ihren Ausgangspunkt, PinPoints und nahe gelegene Hindernisse an, um die Sicherheit zu erhöhen und ein umfassendes Situationsbewusstsein zu schaffen. Alarm-Benachrichtigungen: Bleiben Sie mit rechtzeitigen Warnungen auf dem Laufenden, wenn sich die Bedingungen und Szenarien verändern.   DJI FlightHub 2 Boden-zu-Cloud-Synergie Meistern Sie Ihre Missionsumgebung: FlightHub 2 bietet eine 2,5D-Basiskarte für schnelle Geländeerkennung, One-Tap-Panorama-Synchronisation für schnelle Standortübersichten und Cloud Mapping für schnelle Kartierung in RGB oder Infrarot. Live-Streaming von Missionen: Verbinden Sie mehrere Benutzer gleichzeitig mit einem oder mehreren Drohneneinsätzen und halten Sie Ihre Teams dank hochauflösendem Livestreaming mit geringer Latenz auf dem Laufenden über die neuesten Entwicklungen. Live-Anmerkungen: Markieren Sie Objekte oder Bereiche von Interesse für ein effizientes Missionsmanagement und die Verteilung von Ressourcen. Die Anmerkungen sind für Bodenteams, Piloten oder jedes andere Teammitglied sichtbar und ermöglichen eine zeitnahe Projektabstimmung und Aufgabenverteilung. Optimierte Team-Kommunikation: Synchronisieren Sie wertvolle Informationen wie die Position des Teams, den Status der Drohne, Missionsdetails und vieles mehr in Echtzeit und über verschiedene Gerätetypen hinweg, was die Zusammenarbeit im Team einfacher denn je macht.   Erweiterte Intelligenz Routenplanung und -verwaltung: In FlightHub 2 geplante Flugrouten und Einsätze lassen sich problemlos mit Pilot 2 synchronisieren. Die Einsatzdaten können automatisch in FlightHub 2 Media Files hochgeladen werden, um sie einheitlich zu verwalten und zu analysieren. Intelligente Inspektion: Ein Upgrade der Live-Missionsaufzeichnung bringt eine optimierte Benutzeroberfläche, eine bequeme Aufgabenaufzeichnung und eine Zielpunktmarkierung, wodurch 90 % der Arbeitsschritte eingespart werden. Gimbal-Winkel und Fotoeinstellungen können zwischen den Wegpunkten angepasst werden, was die Flug- und Missionseffizienz verbessert.   BS30 Intelligente Batteriestation Eine intelligente, tragbare Lösung mit mehreren Lademodi, die Ihren Einsatzanforderungen gerecht wird. Sie kann vier Paar TB30 Intelligent Flight Akkus und ein Paar RC Plus Akkus aufladen, wobei ein Paar in nur 30 Minuten von 20-90% aufgeladen werden kann.   Intelligente Flugbatterie TB30 Jede Batterie unterstützt die Selbsterwärmung in kalten Umgebungen, Hot-Swapping für schnelles Umrüsten und 400 Ladezyklen[10] für erhöhte Betriebseffizienz.   Sicherheit der Benutzerdaten SD-Karte AES-Verschlüsselung Lokaler Datenmodus Löschen aller Gerätedaten mit einem Tastendruck AES-256-Videoübertragungsverschlüsselung Cloud-API   Offenes Ökosystem für Entwickler MSDK: Mobile SDK 5 vereinfacht die Entwicklung von Apps zur Steuerung der Matrice 30 Serie. Mobile SDK 5 ist vollständig quelloffen und wird mit Produktionscode-Beispielen der Kernmodule des DJI Pilot 2 geliefert. PSDK: Die Onboard-SDK- und Payload-SDK-Ports der M30-Serie wurden zu einem einzigen zusammengeführt. Zusammen mit dem PSDK-Schnellspannrahmen des M30 erleichtert dies die Entwicklung und Bereitstellung von Nutzlasten von Drittanbietern. Cloud-API: Mit den in Pilot 2 integrierten MQTT-basierten Protokollen der DJI Cloud API können Sie die Matrice 30 Serie direkt mit Cloud-Plattformen von Drittanbietern verbinden, ohne eine App entwickeln zu müssen. Greifen Sie auf die Hardware der Drohne, Video-Livestreams und Fotodaten zu. Cloud API unterstützt auch DJI Docks, die mit Plattformen von Drittanbietern für die Verwaltung von Docks, Missionsplanung und Datenübertragung verbunden werden können.   Anmerkungen: 1. Gemessen bei gleichmäßiger Geschwindigkeit von 36 km/h in einer windstillen Umgebung. Die tatsächliche Flugdauer kann je nach Umgebung, Flugmodus und Zubehör variieren. 2. Start und Landung sind bei Windgeschwindigkeiten bis zu 12 m/s möglich. 3. Die Höhe von 7000 m kann mit Propellern für große Höhen erreicht werden. 4. Das DJI Cellular Modul ist in einigen Regionen nicht verfügbar. Bitte erkundigen Sie sich nach Einzelheiten. 5. Der Maximalwert wird für beide genommen. 6. Dabei gibt D den Abstand von der vertikalen reflektierenden Fläche an. 7. Die Matrice 30 Serie (Dock Version) hat ein zusätzliches integriertes Lademodul. Bitte beachten Sie, dass die M30-Serie nicht mit dem DJI-Dock kompatibel ist und nicht zu einer Dock-Version aufgerüstet oder modifiziert werden kann. 8. Gemessen in klaren Umgebungen ohne Übertragungs- oder Signalstörungen. 9. Basierend auf einer 25℃?-Umgebungstemperaturmessung. Wenn die Umgebungstemperatur steigt, verlängert sich die Abkühlzeit des Akkus und das Betriebsintervall wird verlängert. 10. Der TB30 kann innerhalb von 12 Monaten bis zu 400 Ladezyklen erreichen, wenn er an weniger als 120 Tagen auf 90 % oder mehr aufgeladen wird. Akkubezogene Informationen können im Health Management System in der DJI Pilot APP eingesehen werden.
9.268,00 €*

Weitere Informationen

Weitere Informationen zu den Branchen und Anwendungen, die von Drohnen profitieren können, finden Sie auf den unten verlinkten Seiten. Für weitere Beratung und Informationen stehen wir Ihnen gerne telefonisch unter +49 (0) 211 5 98929 10 oder per E-Mail unter info@epotronic.com zur Verfügung.

Ihre Fragen direkt beantwortet: